Seminar / Schulung: Leasing-Bilanzierung nach IFRS 16


Intensiv-Seminar mit max. 16 Teilnehmern/-innen


Referent:

Klaus-Dieter Findeisen, WP, StB

Termin:

04.11.2019

Veranstaltungsort:
Intercity Hotel Frankfurt Airport, Flughafen Frankfurt am Main

Teilnahmegebühr:

898, – EUR zzgl. MWSt. (10 % Rabatt bei zwei,  20 % Rabatt bei 3 und mehr Teilnehmern/-innen)
incl. Mittagsbuffet, Pausengetränke sowie umfangreicher Teilnehmerunterlagen

Veranstaltungsbeginn und -dauer:
Die Veranstaltung beginnt um 9.30 Uhr und endet um 17.00 Uhr.
Hinweis: Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um einen eintägigen Intensiv-Kurs mit nur zwei 15-minütigen Kaffeepausen sowie einer Mittagspause im Veranstaltungsraum (kleiner Imbiss) von 45 Minuten Dauer. Somit ist ein hohes Maß an Effizienz gewährleistet!

Worum geht es in dem Seminar?
Paradigmenwechsel in der Leasingbilanzierung nach IFRS
Die bisherige Leasingbilanzierung nach IFRS stand in der Vergangenheit häufig in der Kritik. Ihr wurde vorgeworfen, sie biete die Möglichkeit, Leasingverhältnisse so zu gestalten, dass sie nicht in der Bilanz des Leasingnehmers erscheinen (Off-Balance-Sheet Lösungen). Eine Folge sei die Verzerrung von Bilanzkennzahlen beim Leasingnehmer. Aus diesem Grund haben sich IASB und FASB zu einer grundlegenden Reform der Leasingbilanzierung entschlossen. Der IASB hat daher im Januar 2016 den neuen Leasingstandard „IFRS 16 Leases“ veröffentlicht, der seit dem 01.01.2019 verpflichtend ist.

Auf unserem Seminar wollen wir Ihnen zeigen, welche tiefgreifenden Änderungen durch den IFRS 16 Leases auf die Rechnungslegung von Leasingverträgen vor allem bei Leasingnehmern zugekommen sind. Darüber hinaus sollen die ökonomischen Auswirkungen auf die Berichterstattung, Unternehmensprozesse und insbesondere die Financial Performance beleuchtet werden. Daneben werden wertvolle Praxishinweise für die zukünftige Gestaltung von Leasingverträgen gegeben.

Zielgruppe:

  • Leasinggesellschaften, die Verträge anbieten müssen, die die Anforderungen nach IFRS erfüllen
  • Leasinganbieter, die selbst nach IFRS bilanzieren
  • Leasing anbietende bzw. refinanzierende Banken und Sparkassen
  • Investoren/Leasingnehmer, die nach IFRS bilanzieren, u. a. in den Bereichen Rechnungswesen, Controlling, Einkauf, Vertrieb usw.
  • Analysten und Ratingagenturen
  • Steuerberater und Wirtschaftsprüfer
  • Unternehmensberater

Teilnehmerbegrenzung:
Damit Sie auch eine Antwort auf Ihre persönlichen Fragen finden, haben wir für dieses Intensiv-Seminar eine Begrenzung auf 16 Teilnehmer/-innen festgelegt.

 


Inhalt:

  • Einstieg und Überblick:
    • Hintergrund der Neuregelung
    • Nutzungsrechtsansatz im Überblick
    • Unterschiede zu IAS 17
  • Anwendungsbereich, Ausnahmen und Vereinfachungen:
    • Abgrenzungen
    • Kurzfristmiete
    • Portfolioansatz
    • Geringwertige Leasingobjekte
  • Identifizierung und Definition von Leasingverträgen:
    • Leasing vs. Dienstleistung
    • Änderung von Leasingverträgen
    • Recht auf Nutzung („control“)
    • Bestimmter Vermögenswert
  • Basiskonzepte:
    • Leasinglaufzeit
    • Mindestleasingzahlungen
    • Vertragsabschlusskosten
    • Abzinsungssatz
  • Bilanzierung Leasingnehmer:
    • Ansatz und Erstbewertung
    • Folgebewertung
    • Ausweis und Anhangangaben
  • Bilanzierung Leasinggeber:
    • Ansatz und Erstbewertung
    • Folgebewertung
    • Hersteller-Leasing
    • Ausweis und Anhangangaben
  • Besondere Leasingtransaktionen:
    • Sale-and-Leaseback
    • Untermietverträge
    • Verkauf mit Rückkaufverpflichtungen
    • Immobilien-Leasing
  • Effekte auf Kenngrößen der Financial Performance beim Leasingnehmer
  • Übergangsvorschriften
  • Erste Praxiserfahrungen der Umsetzung, Praxis-Tipps

 


Referent:
Klaus-Dieter Findeisen ist Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Seit mehr als 30 Jahren beschäftigt sich Herr Findeisen mit der Bilanzierung von Leasingtransaktionen nach HGB und vor allem nach IFRS. Er hat in seiner Zeit als Partner bei KPMG viele große Unternehmen und Banken bei der Umstellung nach IFRS in diesem Bereich beratend unterstützt. In den letzten Jahren ist er bei vielen Leasing-Seminaren und Leasing-Workshops als Referent tätig und ist darüber hinaus Verfasser zahlreicher Leasing-Publikationen.

Teilnahmebedingungen:
Anmeldung:
Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung sowie Ihre Rechnung. Der Rechnungsbetrag ist 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn fällig.

Teilnahmegebühr:
In der Teilnahmegebühr sind enthalten: Arbeitsunterlagen, Mittagessen/-buffet, Pausengetränke.

Unsere Veranstaltungshotels:
Nähere Informationen zu unseren Veranstaltungshotels (Kontaktdaten, Zimmerreservierung, Preise usw.) erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung.

Stornierung:
Stornierungen von Anmeldungen bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn sind kostenfrei. Bei späterer Stornierung bzw. Nichterscheinen wird die gesamte Gebhr fällig. Selbstverständlich können Sie einen Ersatzteilnehmer benennen.

Abweichungen und Absagen:
Wir behalten uns vor, die Veranstaltung bei zu geringer Teilnehmerzahl oder Ausfall eines Referenten abzusagen oder zu verlegen bzw. einen Ersatzrefenten zu benennen. Falls Ihnen der neue Termin bzw. Referent nicht zusagt, erhalten Sie bereits entrichtete Gebühren zurück erstattet. Weitergehende Ansprüche werden ausgeschlossen. Veranstaltungsinhalte können verändert, Ortsverlegungen vorgenommen werden.

Sonstiges:
Für Unfallschäden, die Beschädigung oder den Verlust von Sachen der Teilnehmer im Zusammenhang mit den Veranstaltungen bernimmt die LeaSoft GmbH Dr. Michael Kroll keine Haftung außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

Ergänzend zu diesen Teilnahmebedingungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.