Seminar / Schulung:
Mobilien-Leasing: Grundlagen – Vertragsformen – Bilanzierung – Kalkulation – Vorteile – Praxis-Tipps!


Intensiv-Seminar mit max. 14 Teilnehmern

 

Referent:
Dr. Michael Kroll, Geschäftsführer, LeaSoft GmbH / Initiator und Betreiber des Internet-Portals www.richtig-leasen.de

 

Termine:
17.-18.09.2019
05.-06.11.2019
03.-04.03.2020
26.-27.05.2020

 

Veranstaltungsort:

  • Hotel Fulda Mitte, Lindenstraße 45, 36037 Fulda
  • Autobahnanschluss in der Nähe, Entfernung zum ICE-Bahnhof: 400 Meter
  • Begrenztes und befristetes Zimmerkontingent zu Vorzugspreisen für Teilnehmer
    (EZ ab 98,– € incl. Frühstück, Buchungen müssen vom Teilnehmer selbst vorgenommen werden)
  • Weitere günstige Hotels in unmittelbarer Nähe

 

Teilnahmegebühr:
998,– € zzgl. MWSt. (10 % Rabatt bei zwei,  20 % Rabatt bei 3 und mehr Teilnehmern/-innen)
incl. Mittagsbuffet, Pausengetränke sowie umfangreicher Teilnehmerunterlagen

 

Veranstaltungsbeginn und -dauer:
Die Veranstaltung beginnt am ersten Tag um 9.00 Uhr und endet am zweiten Tag um 16.30 Uhr.

 

Warum dieses Seminar?
Zahlreiche Leasingnehmer sehen sich einer immer größeren Vielzahl an Leasingvarianten gegenüber. Darüber hinaus bieten viele Leasinggesellschaften voneinander abweichende Vertragsmodelle an – oder sogar identische Vertragsformen mit abweichenden Bezeichnungen.

Eine Vielzahl an Zahlungskomponenten wie Leasingraten, Optionspreise, Schlusszahlungen, Andienungspreise, Rückführungskosten, Vormieten, Abschlussgebühren, Mietnebenkosten, zusätzliche Nutzungsentgelte, Wertminderungsausgleich etc. erschweren die richtige Entscheidung zusätzlich.

So manch ein Leasingnehmer verliert da schon mal den Überblick!

Zum einen bietet diese große Vielfalt im Leasing natürlich jedem Leasingnehmer erst einmal ideale Voraussetzungen für passgenaue, individuell optimierte Leasingverträge in seiner jeweiligen persönlichen Situation. Auf der anderen Seite führt die Unsicherheit aber auch immer häufiger dazu, dass Leasingnehmer vom Leasing Abstand nehmen und dadurch viele Leasingvorteile verschenken. Die Gefahr einer möglichen Umbilanzierung oder erhöhter Kosten durch übersehene Zahlungsverpflichtungen sehen dabei viele Investoren mit als größtes Problem.

Dabei bietet Leasing gerade in der heutigen Zeit deutlich mehr Vorteile als dies in früheren Zeiten der Fall war – wenn man es richtig macht!

Wir zeigen Ihnen auf unserem Seminar, welche Vertragsformen und -leistungen zulässig und in welchen Fällen geeignet sind. Dabei stellen wir auch Vertragsvereinbarungen aus der Praxis vor, die eigentlich gar nicht erlaubt sind. Die Vielfältigkeit des Leasing resultiert bisweilen daraus, dass viele Sachverhalte nicht gesetzlich geregelt sind sondern vielmehr „gelebte Praxis“ in Abstimmung mit den unterschiedlichen Finanzbehörden und Gerichten. Wir zeigen Ihnen daher nicht nur die Theorie sondern erklären vor allem auch, wie und wann die einzelnen Varianten in der Praxis umgesetzt werden (können) – und halten dabei auch mit „Insiderwissen“ nicht zurück.

Dieses Seminar richtet sich nicht nur an Leasingnehmer sowie Leasinganbieter. Es ist genauso konzipiert für Refinanzierungsbanken, Berater, Dienstleister für die Leasingbranche etc.

Das Seminar ist vor allem für Teilnehmer gedacht, die bislang noch über keine bzw. nur geringe Leasingkenntnisse verfügen. Grundlagenkenntnisse werden dementsprechend keine vorausgesetzt.

Das Seminar ist aber auch gleichermaßen für „alte Hasen“ interessant: So haben sich z.B. viele steuerrechtliche Vorschriften in den letzten 10 Jahren verändert, die im Markt vielfach nicht bekannt sind. Zudem bestimmen neue Leasingvertragsformen sowie neue Leasingvorteile den aktuellen Leasingmarkt. Ferner werden in dem Seminar auch zahlreiche Praxisbeispiele zu aktuellen (häufig nicht erlasskonformen) Vertragsformen, Leasingnehmermotiven und dem Entscheidungsverhalten bei Leasingnehmern vorgestellt.

 

Zielgruppe:

  • Investoren im gewerblichen und öffentlichen Bereich
  • Mitarbeiter in Leasinggesellschaften sowie Leasing anbietenden oder refinanzierenden Banken
  • Fachabteilungen mit „Grundlageninteresse“ (z.B. Innenrevisionen, EDV-Abteilungen, Stabsabteilungen usw.)
  • Unternehmen, die Vendor-Leasing (Vertriebs-Leasing) betreiben oder eine eigene Leasinggesellschaft  gründen wollen
  • Steuer-, Unternehmens- und Leasingberater

 

Teilnehmerbegrenzung:
Intensiv-Seminar mit maximal 14 Teilnehmern!

 

Inhouse-Seminar:
Dieses Seminar bieten wir auch als Inhouse-Seminar an! Dabei lassen sich die Seminarinhalte individuell auf Ihr Unternehmen anpassen, erweitern oder auch kürzen.  So können wir das Seminar auf eine bestimmte Zielgruppe (Leasinggeber, Leasingnehmer, Kommune, Vertrieb etc.), bestimmte Objekte oder auch bestimmte Themenschwerpunkte ausrichten. Wenden Sie sich bei Interesse direkt an uns unter der Telefonnummer 09571/6011 oder schreiben Sie uns eine Nachricht!



Inhalte des Seminars:

  • Aktuelle Zahlen zum Leasingmarkt in Deutschland
  • Definitionen, rechtliche Einordnung, Bilanzierung:
    • Abgrenzung der Begriffe Kreditkauf, Mietkauf, Miete und Leasing
    • Leasing im Zivil-, Steuer- und Handelsrecht
    • Leasingbilanzierung nach deutschem Steuer- und Handelsrecht – in Theorie und Praxis (!)
    • Leasingerlasskonforme und nicht erlasskonforme Verträge: Was geht und was nicht geht!
    • Neue internationale Leasingbilanzierung nach IFRS 16 – Vorschriften und erste Praxiserfahrungen
    • Abgrenzung der Begriffe Finanzierungs- und Operate-Leasing
    • Vendor-Leasing – ein Leasingmarkt mit großer Zukunft!
    • Sale-and-Lease-Back-Verträge
  • Vertragsgestaltung in Theorie und Praxis:
    • Voll- und Teilamortisationsverträge
    • Restwertverträge
        • mit Andienungsrecht
      –  • mit Aufteilung des Mehrerlöses
      –  • kündbare Verträge
      –  • Verträge mit offenem Restwert
    • Verträge mit Kündigungsklauseln
    • Bestimmung der zulässigen Preise für Kauf- und Mietverlängerungsoptionen des Leasingnehmers sowie für Andienungen
    • Leasingverträge in Theorie und Praxis – Wie finde ich den richtigen Leasingvertrag?
    • Besonderheiten bei Pkw- sowie IT-Leasing-Verträgen
    • Rahmenverträge mit Einzel-Mietscheinen: Worauf hier besonders geachtet werden sollte
    • Vorstellung und Diskussion individueller Leasingverträge aus der Praxis
  • Kalkulation der Leasingraten und sonstigen Zahlungen eines Leasingnehmers:
    • Wie kalkuliert eine Leasinggesellschaft und woran verdient diese?
    • Kalkulation der Vertragsleistungen:
        • Leasingraten (linear, degressiv)
        • Anzahlungen/Mietsonderzahlungen/erhöhte Erstrate
        • Kaufoptionspreise
        • Andienungspreise
        • Mietnebenkosten
        • Rückgabekosten
        • zusätzliche Nutzungsentgelte
        • Vormieten etc.
    • Optimale Ausschreibung/Abfrage von Leasingangeboten: Welche sind die relevanten Faktoren/Variablen?
  • In 7 Schritten zum richtigen Leasingvertrag
  • Leasingvorteile und Leasingmotive:
    • Leasingnehmermotive in der Praxis – empirische Untersuchungsergebnisse
    • Über 20 Leasingvorteile und -motive aus der Praxis
    • Von traditionell klassischen bis hin zu völlig innovativen Leasingmotiven
    • Leasingmotive früher – heute – zukünftig
    • Monetäre und qualitative Leasingvorteile
    • Zahlreiche Praxisbeispiele
  • Steuern sparen mit Leasing – in welchen Fällen dies möglich ist!
    • Gewerbe-, Körperschaft-, Einkommen- und Umsatzsteuer
  • Augen auf beim Leasing:
    • Mögliche Fallstricke bei Leasingverträgen – zu Vertragsbeginn, während der Laufzeit, am Vertragsende
    • 3 AGB-Klauseln, die Sie unbedingt lesen sollten
    • Bestimmungen zum Vertragsende sowie zur Rückgabe des Leasingobjekts (Rückgabefristen, Objektzustand, Rückgabekosten etc.)
    • Kündigungsfristen und (Ab-)Schlusszahlungen
    • In welchen Fällen kann ich am Schluss kaufen und zu welchem Preis?
    • Vermeidung unnötiger zusätzlicher Zahlungen
    • Überprüfung des Vertragsentwurfs
    • Sonstige Aspekte, die Sie beachten sollten
  • Effektivzinsberechnung von Leasingangeboten
  • Vergleichsrechnung „Kauf oder Leasing?“ – monetär und qualitativ!
  • Aktuell – Special: e-Bike-Leasing: Nur „Hype“ oder sinnvolle Lösung? Worauf gilt es zu achten?
  • Refinanzierung von Leasingverträgen:
    • Darlehensfinanzierung und Forfaitierung
    • Bedeutung der Substanzwertrechnung

 



Referent:
Dr. Michael Kroll ist seit 1992 Geschäftsführer des Seminar-Veranstalters LeaSoft GmbH. Seit 2017 betreibt er mit der LeaSoft GmbH das Internet-Portal www.richtig-leasen.de. Herr Kroll war bislang Referent auf über 700 Seminaren und Fachveranstaltungen zum Thema Leasing. Dr. Michael Kroll ist u.a. Autor der Bücher „Finanzierungsalternative Leasing“ (Deutscher Sparkassenverlag), „Leasingverträge optimal gestalten“ und „Immobilien-Leasing“ sowie Herausgeber und Mitautor des „Leasing-Handbuchs für die öffentliche Hand“ (LeaSoft-Verlag). Die Gesamtauflage aller Bücher beträgt dabei über 100.000 Exemplare. Dr. Michael Kroll ist Initiator und Entwickler der Internet-Plattform www.richtig-leasen.de sowie Autor fast aller Blogs auf diesem Portal. Ferner hat Dr. Michael Kroll zahlreiche Artikel zum Thema Leasing verfasst. Darüber hinaus hat er zur Unterstützung von Leasingentscheidungen die vier PC-Programme MOBILEAS, LEASZINS, LEASRECH und KOMMULEAS entwickelt. Des weiteren berät Dr. Michael Kroll namhafte Investoren der gewerblichen Wirtschaft sowie der öffentlichen Hand in Leasingfragen und ist auch als Gutachter beispielsweise für Rechtsaufsichtsbehörden und Rechnungshöfe tätig.

 

Teilnahmebedingungen:
Anmeldung:
Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung sowie Ihre Rechnung. Der Rechnungsbetrag ist 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn fällig.

Teilnahmegebühr:
In der Teilnahmegebühr sind enthalten: Arbeitsunterlagen, Mittagessen/-buffet, Pausengetränke.

Unsere Veranstaltungshotels:
Nähere Informationen zu unseren Veranstaltungshotels (Kontaktdaten, Zimmerreservierung, Preise usw.) erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung.

Stornierung:
Stornierungen von Anmeldungen bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn sind kostenfrei. Bei späterer Stornierung bzw. Nichterscheinen wird die gesamte Gebhr fällig. Selbstverständlich können Sie einen Ersatzteilnehmer benennen.

Abweichungen und Absagen:
Wir behalten uns vor, die Veranstaltung bei zu geringer Teilnehmerzahl oder Ausfall eines Referenten abzusagen oder zu verlegen bzw. einen Ersatzrefenten zu benennen. Falls Ihnen der neue Termin bzw. Referent nicht zusagt, erhalten Sie bereits entrichtete Gebühren zurück erstattet. Weitergehende Ansprüche werden ausgeschlossen. Veranstaltungsinhalte können verändert, Ortsverlegungen vorgenommen werden.

Sonstiges:
Für Unfallschäden, die Beschädigung oder den Verlust von Sachen der Teilnehmer im Zusammenhang mit den Veranstaltungen bernimmt die LeaSoft GmbH Dr. Michael Kroll keine Haftung außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

Ergänzend zu diesen Teilnahmebedingungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.